Aktuelle Zeit: Freitag 23. August 2019, 15:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 5. August 2019, 15:27 
Offline
Neuling

Registriert: Montag 5. August 2019, 09:54
Beiträge: 3
Quad: LTZ400 - K8
Hallo Leute, noch ganz neu hier und schon eine Frage. Leider bin ich mit meinem Latein am Ende. Ausgangslage ist folgende, nachdem meine Suzi jetzt ein Jahr lang stand hab ich nun Probleme in der Beschleunigung. Start und alles klappt problemlos und der Leerlauf ist auch komplett im Rahmen und ruhig, allerdings kommt es nun immer dazu, dass ich nur noch bis etwa 40 kmh komme. Bis etwa 38 läuft sie ganz normal, sobald ich aber schneller binkommt sie ins stottern als ob der Tank leer wäre. Das ganze ist unabhängig vom Gang bzw. der damit verbundenen Drehzahl. Auch ist es nicht relevant ob der Motor kalt oder warm ist. Es kommt zu keinen Fehlzündungen und es qualmt nicht aus dem Auspuff. Das Kerzenbild ist stark verrust bzw. tief schwarz.

Habe daher erst einmal die offensichtlichen Sachen die mir eingefallen sind geprüft. Die Gemischschraube war etwa bei 2,5 Umdrehungen, habe diese nun auf Werkseinstellung zurück gedreht, sie steht nun bei 2 ¼ Umdrehungen raus. Dann habe ich noch den Vergaser ausgebaut und den Schwimmer nachgemessen, dieser war tatsächlich vollkommen verstellt. Dieser war viel zu hoch bzw. da ja der Vergaser hierzu auf dem Kopf steht viel zu niedrig. Auch diesen habe ich daher Analog dem Werkstatthandbuch auf 13mm vom Vergaserrand eingestellt. Das Problem besteht leider weiterhin unverändert. Der Lufftilter ist zwar nicht neu aber relativ sauber und gut in Schuss. Daher Frage ich mich allmählich woran es liegen kann.

Vielleicht noch eine Kleinigkeit zur Vorgeschichte. Vor der Standzeit hatte ich Probleme mit der Leerlaufdrehzahl bzw. auch beim Anlassen. Das Quad sprang schlecht an und die Drehzahl lief unruhig. Außerdem lief das Gas im Leerlauf nicht sauber. Wenn man Gas gab, hing der Motor auf seiner maximalen Drehzahl und fiel erst nach einigen Sekunden wieder ab. Habe daraufhin nach etwas Recherche den Choke mit Bowdenzug gegen einen Direktchoke getauscht. Der originale Choke war etwas angerostet und hatte weiße Ablagerungen. Nach verschrauben des Direktchoke waren dann aber beide Probleme sofort beseitigt.

Habe außerdem noch umgeritzelt auf 14/35 da die Kette ohnehin fast fertig war. Das Set up ist wie in meiner Vorstellung erwähnt original mit Ausnahme von Krümmer und Endtopf (crd qp2).

Falls jemand noch Idee hat wäre ich sehr dankbar. Das Quad lief wie gesagt vorher obenrum gut, hat auch seine 100 kmh problemlos geschafft. Was kann es noch sein?
Grüße Tobi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. August 2019, 06:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 12. August 2009, 17:42
Beiträge: 1882
Bilder: 21
Wohnort: Hannover
Quad: Harley Davidson EVO
Moin Tobi,

hast du den Vergaser schon einmal gereinigt ? Nach einem Jahr standzeit lagert sich dort gerne mal einiges ab.
Sprich Düsen raus, Ultraschallbad usw hier ein Link dafür : viewtopic.php?f=55&t=3481

Wenn der Vergaser sauber ist, eine Grundeinstellung durchführen.

Sollte dieses nicht den gewünschten Erfolg bringen, kontrolliere mal die Tankentlüftung...

_________________
ICH SCHLAFE WIE MEIN MOTORRAD, SEITLICH AUFM STÄNDER...


Dieser Link ist für Gäste unsichtbar. Bitte registriere Dich, um alle Funktionen nutzen zu können.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. August 2019, 09:06 
Offline
Neuling

Registriert: Montag 5. August 2019, 09:54
Beiträge: 3
Quad: LTZ400 - K8
Morgen Drops, erstmal danke für die Antwort. Als ich den Schwimmer eingestellt habe, habe ich auch nochmals den Vergaser samt Düsen gereinigt. Das sollte also passen. Werkseinstellung seitens Schwimmer und Gemischschraube habe ich wie gesagt auch bereits ohne Erfolg. Aber dank versuche ich es mal ob sich mit abgeschraubten Tankdeckel was ändert. Sonst melde ich mich wieder. Grüße Tobi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 12. August 2019, 22:12 
Offline
Frischling

Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 11:02
Beiträge: 24
Quad: LT-Z400 K8
Ich hatte im Frühjahr ein ähnliches Problem.
Gaser zerlegt fürs Schallbad abgegeben und wieder kompletiert und die Karre stotterte ab 30-40Km/h.
Das Gewinde vom Düsenstock war fritte und somit undicht.
Muss man auch mit ganz zarten Händen anpacken.

Bei mir hat da nur noch ein Neuteil abhilfe gebracht.
Hatte das Glück nen gebrauchten funktionierenden Gaser für 30,-€ bekommen zu haben.
Aschließend noch den Luftfilter gewaschen und seitdem keine Probleme mehr gehabt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de